+49 7731 90 29 7 29

Behandlung

Ist der vorangegangene Desens-Termin bei uns in der Kinderzahnarztpraxis positiv verlaufen oder hat Ihr Kind bereits ausreichende Erfahrungen bei zahnärztlichen Behandlungen gesammelt, kann eine normale Behandlung im Wachzustand erfolgen. In den meisten Fällen sorgen die freundliche Atmosphäre unserer Kinderzahnarztpraxis, die Tatsache, dass wir alles gründlich vorher erklären und vor allem unsere kindgerechte Verhaltensführung mit eigenem Vokabular für eine erfolgreiche Behandlung.


Wir nutzen Elemente der Hypnose und leiten unsere kleinen Patienten träumerisch und spielerisch durch die Behandlung.

Kinder leben eher im Hier und Jetzt. Sie verfügen über sehr viel Vorstellungs- und Einbildungskraft sodass sie mit Hilfe von Metaphern in eine Phantasiewelt eintauchen können. Dabei gehen sie viel häufiger als Erwachsene in (Alltags-)trancen, sind jedoch auch viel schneller wieder präsent, was eine Behandlung unter Umständen sehr schwierig machen kann.


Unser Ziel ist es mit sog. verbalen und non-verbalen hypnotischen Kommunikationsmitteln, Ihr Kind in einen Zustand zu bringen, in dem es sich so sehr auf angenehme Dinge konzentriert, dass die Behandlung zur Nebensache wird. Wir erreichen dies z.B. durch kindgerechte Wortspiele, visuelle Ablenkung, die Verwendung positiver Begriffe, Konfusionstechniken, intensives Loben und andauernden Körperkontakt, welches Ihrem Kind das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit gibt.


Lokalanästhesie

Damit die Zahnbehandlungen absolut schmerzfrei ablaufen, ist auch in der Kinderzahnheilkunde oft eine Betäubungsspritze notwendig. Das Zahnfleisch wird dafür vorher mit einer speziellen Oberflächenbetäubung ("Marmelade") behandelt, so dass der eigentliche Pieks kaum spürbar ist.


Allgemeinanästhesie

Trotz aller sanften Methoden beim Kinderzahnarzt gibt es Situationen, in denen die Vollnarkose der beste Weg ist, ein Kind zu behandeln. Dies kann z.B. der Fall sein bei:

•     sehr kleinen Kindern

•     sehr großem Behandlungsbedarf

•     chirurgischen Eingriffen

•     vorliegenden Entzündungen (mangelnde Schmerzausschaltung bei

          Lokalanästhesie)

•     nicht überwindbaren Ängsten (auch bei älteren Kindern)


Vor einem Eingriff findet immer ein ausführliches Gespräch statt, in dem Sie und Ihr Kind über den genauen Ablauf informiert werden. In einer Narkosebehandlung werden alle behandlungsbedürftigen Zähne auf einmal versorgt, um Ihr Kind möglichst lange von einer weiteren Behandlungsnotwendigkeit zu befreien.

Die Narkose selbst wird in unserer Praxis unter optimalen Bedingungen immer von einem erfahrenen pädiatrischen Anästhesieteam durchgeführt.

Dieses sorgt während der ambulanten Operation für sichere und schonende Schmerzausschaltung, sowie für eine kontinuierliche Überwachung des Gesundheitszustandes ihres Kindes. Nach der Narkose bleiben Sie im persönlichen Aufwachzimmer bei Ihrem Kind bis es ausgeschlafen hat und der Anästhesist Sie entlässt.

Kinder vertragen eine Narkose im Allgemeinen sehr gut, da sie herz- und kreislaufgesund sind und schneller die Anästhesienachwirkungen überwinden können als Erwachsene.